Interessengemeinschaft Jungen, Männer und Väter
"Der alleinige Blick auf ein Geschlecht ist überholt."

Neustart in der Geschlechter- und Familienpolitik für Deutschland

Die Interessengemeinschaft Jungen, Männer und Väter (IG-JMV), ein bundesweiter Zusammenschluss verschiedener Initiativen, fordert neue politische Strukturen und einen neu ausgerichteten geschlechterpolitischen Diskurs für Deutschland - in einem ganzheitlichen Ansatz.

Frauen und Männer sollen in ihren jeweiligen unterschiedlichen, aber auch in ihren gemeinsamen Bedürfnissen wahrgenommen werden.

Die überparteiliche und bundesweit agierende IG-JMV lud zum Pressegespräch am 30.09.2016 nach Berlin in die Räume der Bundespressekonferenz.

Dabei wurden zwei Positionspapiere vorgestellt, die den Präsidien der im Dt. Bundestag vertretenen Parteien als "Wahlprüfsteine" zur Bundestagswahl 2017 vorliegen:


Wahlprüfsteine "Familienpolitik":

Wahlprüfsteine Familienpolitik
Wahlprüfsteine - Familienpolitik.pdf (937.63KB)
Wahlprüfsteine Familienpolitik
Wahlprüfsteine - Familienpolitik.pdf
(937.63KB)



Wahlprüfsteine "Geschlechterpolitik"

Wahlprüfsteine Geschlechterpolitik
Wahlprüfsteine - Geschlechterpolitik.pdf (911.5KB)
Wahlprüfsteine Geschlechterpolitik
Wahlprüfsteine - Geschlechterpolitik.pdf
(911.5KB)



OTS Neustart in der Geschlechterpolitik
IG-JMV OTS 30.09.2016.pdf (254.7KB)
OTS Neustart in der Geschlechterpolitik
IG-JMV OTS 30.09.2016.pdf
(254.7KB)



Pressemappe zum Pressegespräch Berlin, Bundespressekonferenz 30.09.2016
pressemappe_ig_jmv_berlin_300916.pdf (451.06KB)
Pressemappe zum Pressegespräch Berlin, Bundespressekonferenz 30.09.2016
pressemappe_ig_jmv_berlin_300916.pdf
(451.06KB)







Die Politik versucht, die Anliegen von Jungen, Männern und Vätern unsichtbar zu machen:

Männer und Väter unsichtbar...
Interview - Gerd Riedmeier - Blockflöten - 2016.pdf (428.82KB)
Männer und Väter unsichtbar...
Interview - Gerd Riedmeier - Blockflöten - 2016.pdf
(428.82KB)


für Mütter und Väter.